Sternen
Service
Mein Konto
Merkzettel
Warenkorb
 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L  M  N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 

Maas, Rosmarie aus Feuchtwangen

Foto 1Foto 2

Wünsche Ihrem Team eine schöne Adventszeit und gesegnete Weihnachtstage.


Mahr, Reinhold aus Herzogenrath

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Schon seit vielen Jahren ist mein Hobby „Gestaltung einer Weihnachtstadt”. Hierzu wird immer unser komplettes Wohnzimmer ausgeräumt bzw. umgebaut.

Ebenfalls seit vielen Jahren bin ich Kunde in Ihrem Haus. Schon im Herbst studiere ich Euren Winterkatalog um zu sehen, was es „Neues” für meine Weihnachtsstadt gibt. Dann geht es los. Zuerst wird eine Bestellung per Post aufgegeben. Dann folgen ca. 2-3 Besuche in Euren Räumlichkeiten, denn es ist immer schöner, die Artikel aufgebaut zu sehen. Zum guten Schluss folgt dann der Besuch an Eurem Stand auf dem „Aachener Weihnachtsmarkt”.

Ich glaube die Weihnachtzeit kostet mich ca. 150 - 200 Euro für Neuigkeiten aus Langerwehe.


Mais, Christine aus Siegen

Foto 1

Als Anhang ein Foto unseres Lichterdorfes. Wir haben es das ganze Jahr stehen. Im Frühjahr wird es umdekoriert und mit andern Figuren bestückt. So erfreut es uns und vor allem unsere Enkelkinder das ganze Jahr.


Marbaise, Anja

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 5Foto 6Foto 7

Das Riesenrad dreht seine Runden in der beleuchteten Dorflandschaft, der Zug dreht seine Runden um dieses besondere Dorfhighland herum... Der Nikolaus tanzt zu Jingle Bells... Ho Ho Ho...Fröhliche Weihnachten ! Die netten kleinen Buden und Häuschen sind großteilig alle beleuchtet. Zu jedem Thema kann man etwas bauen, so das die Dorflandschaft wie ein echtes kleines Dorf wirkt und der Weihnachtsmarkt wie ein echter kleiner Markt aussieht. Die besonderen Details der Figuren ist das Besondere an diesem Hobby.


Marburg, Dirk aus Kitzingen

Foto 1

Vielen Dank für ihre Einladung zum Fotowettbewerb. Wir haben in den letzten Jahren die verschiedenen Häuser aus der Lichterglanz-Serie angeschaft, denn gerade mit diesen kann man eine tolles Winterdorf zusammenstellen. Aus unserem Fundus diverser Schaufensterdekoartikel haben wir diverse Podeste um das Dorf in unterschiedliche Ebene anzuordnen. Das ganze wird mit einem weißen Nicki- Tuch als Schnee abgedeckt. Damit man die diversen Trafos nicht mehr sieht habe ich eine Holzkonstruktion gefertigt, die die Steckerleiste verdeckt, aber noch genügend Luft zur Kühlung dran lässt. Die Häuser wurden mit diversen Figuren und Laternen ergänzt. Als ich mich an die Aufgabe machte, ein Bild für den Wettbewerb zu schießen, war es echt schwer sich zum Schluß für ein Bild zu entscheiden. Sollte es eine Detailaufnahme oder ein Übersichtaufnahme. Ich hoffe das Bild findet ihr Gefallen.

Wir gratulieren Ihnen zum 1. Platz und prämieren Ihre Einsendung mit einem Warengutschein in Höhe von 200 EUR.


Marchewka, Marianne aus Seelze

Foto 1

Hier stelle ich Ihnen unser Weihnachtsdorf vor. Es fing vor ca. 12 Jahren an, da wir in Seiffen und schauten uns auch die Seiffener Kirche an. Als wir etwas später in Hannover über den Weihnachtsmarkt gingen, sahen wir die Seiffener Kirche und so fing alles mit unserem Dorf an: Erst auf der Fensterbank mit Teelicht, und dann von Jahr zu Jahr wurde unser Dorf immer größer. Heute wird unser Dorf auf eine Platte von 2m x 2m zum Advent aufgebaut. Das Weihnachtsdorf ersetzt uns den Tannenbaum. Unsere Kinder, Enkel und Bekannten sind immer wieder begeistert, und erfreuen sich jedes Mal an dem Lichterglanz. Und wenn unsere Enkel hier sind, wird erst mal das Dorf wieder umgebaut.


Mark, Monika aus Schwalbach

Foto 1Foto 2Foto 3

Schon seit ein paar Jahren dekoriere ich in der Adventszeit unser Sideboard mit einem Weihnachtsdorf. Das Dorf verändert sich jedes Jahr, da immer wieder etwas neues, aus ihrem tollen Sortiment, hinzukommt. In diesem Jahr war es der Kirchenchor und der Schmied am Feuer. Das dekorieren macht mir viel Freude. Meine Familie und unsere Freunde erfreuen sich auch immer wieder an dem Lichterdorf. Sie können es jedes Jahr nicht erwarten sich das Lichterdorf auf neue anzusehen. Probleme habe ich leider durch die etwas kurzen Abstände der Lichterketten. Da ich mich nicht zwischen drei Bilder entscheiden kann, die ich als Anlage beifüge, überlasse ich ihnen die Entscheidung welches Bild am Wettbewerb teilnehmen soll.


Marseille aus Krefeld

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Meine Frau und ich sind seit vielen Jahren große Fans Ihrer Lichterhäuser, alles began mit einer Kirche. Da wir beide auch seit Jahren in ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zu Weihnachtsmärkte fahren haben wir immer von dort Häuser und Figuren als andenken mitgebracht so hat jedes Teil seine eigene Geschichte. Wir sind natürlich auch Stammkunden in Krefeld auf dem Weihnachtsmarkt und werden immer gern gesehen von Frau Schrod. Dadurch ist aus einer Kirche erst ein kleines Dorf geworden und heute auf einer Fläche von 2X3 Meter eine ganze Stadt mit samt Weihnachtsmarkt und Skipiste. Gebaut mit PU Schaum.


Martens, Ingo aus Hamburg

Foto 1Foto 2Foto 3

Hier stelle ich gerne meine persönliche „Erzgebirgische Lichterstadt” vor. Die Lichterstadt stellt ein kleines Erzgebirgisches Dorf da, mit einem Weihnachtsmarkt, wo jedes Häuschen mit LED´s beleuchtet ist sowie auch jedes andere Detail. Im Mittelpunkt steht die Seiffener Kirche mit Corrente. Eine kleine Pyramide und ein kleines Karussell werden mit einem „Faller-Motor” angetrieben. Sogar die Ski-Läufer drehen sich mit 3 Umdrehung pro Minute durch einen Pyramiden-Motor. Um das Dorf fährt eine elektrische Eisenbahn die beleuchtete Wagons hat. Der Weihnachtsmann schwebt mit seinem Schlitten und Renntieren über dem Dorf. Daneben steht ein Weihnachtsberg mit Riesenrad und Musik und sich drehender Eisenbahn. Im Hintergrund stehen eine selbstgebaute Krippe sowie Hexenhaus mit handgefertigten und handbemalten Figuren. Diese „Lichterdorf” ist mein ganzer Stolz und Freude die ich mit meiner Familie teilen darf. Habe 3 Fotos zugefügt da man die Details sonst nicht so gut sehen kann.


Martens, Klaus Dieter aus Kuhfelde

Foto 1Foto 2Foto 3

Seit einigen Jahren gehört neben dem Weihnachtsbaum auch unser kleines Lichterdorf zu Weihnachten mit dazu. Inzwischen erfreuen sich unsere Elkelkinder an diesem Lichterdorf. Deshalb haben wir beschlossen dieses Dorf im nächsten Jahr zu erwitern. Dies war auch der Grund uns an diesem Fotowettbewerb zu beteiligen.


Martinello, Coleen aus Halifax

Foto 1Foto 2Foto 5Foto 6Foto 7Foto 8Foto 10Foto 11

Ich bin letzten Kunde von Ihnen aus Kanada. Ich habe eine große Sammlung von Häusern und Figuren aus Ihrem Shop. Ich möchte die Bilder auf Ihrer Facebook zu senden, wenn das möglich ist. Ich genieße es sehr, mein Dorf, die ich mit den Leuchttürmen aus Ihrem Shop gemacht. Unsere Familie und Freunde auch das Dorf sehr genießen. Ich hoffe, dass Sie die Bilder genießen.


Maruhn, Nadine aus Recklinghausen

Foto 1Foto 2Foto 3

Ich konnte mich nicht entscheiden, welches Bild ich euch schicke. Meine Mutter baut alles immer sehr liebevoll auf. Ich hoffe, es wird Ihnen gefallen.


Mattern, Peter aus Köln

Foto 1Foto 2

Anbei 2 Fotos meiner Weihnachtsstadt. Das erste enstand in Jahr 2003, das zweite 2010 als ich den ersten Katalog Ihrer Firma durch Bekannte bekommen habe.


Mayer, Max aus Merzig

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6

Seit etwa 7 Jahren wünscht sich meine Frau die Lichthäuser von Ihnen,als Dekoration auf unserem Wohnzimmerfenster zur Adventszeit. Ich sende Ihnen anbei einige Bilder zur Auswahl und zur Teilnahme an Ihrem Wettbewerb. Auch mein Patenkind von 11 Jahren wünscht sich jedes Jahr diesen Aufbau. Es ist ja kein Problem bei dieser grpßen Auswahl die Sie anbieten. Macht echt viel Spaß.


Mehlmann, Johannes aus Gelsenkirchen

Foto 1Foto 2Foto 3

Hiermit möchte ich an Ihrem Wettbewerb „Mein schönstes Licherdorf” teilnehmen. Die anhängenden Fotos zeigen das Schaufenster der Ehrenamtsagentur in Gelsenkirchen, Neumarkt 1, 45879 Gelsenkirchen. Das Fenster wird fünf mal im Jahr von meiner Ehefrau ehrenamtlich gestaltet, immer passend zur Jahreszeit. Die schönste und auch aufwendigste Gestaltung findet immer zur Weihnachtszeit statt. Viele Passanten bleiben jeden Tag vor dem Fenster stehen und bewundern und erfreuen sich an diese vorweihnachtliche Winterlandschaft. Jedes Jahr nimmt dieses Fenster bei der Adventsaktion „24 Fenster im Advent” teil, die von der Gewerbegemeinschaft Gelsenkirchen in der Innenstadt durchgeführt wird. Das Fenster der Gelsenkirchen Ehrenamtsagentur bekommt dabei immer die größte Anerkennung. Schauen Sie sich die Bilder an; wir können auch noch mehr davon liefern.


Meidt, Gabriele aus Ludwigshafen am Rhein

Foto 1

Unser Weihnachtsdorf, es hat alles mit dem Bahnhof und der Eisenbahn angefangen und ist von Jahr zu Jahr gewachsen. Jetzt freuen wir uns immer auf die Weihnachtszeit, da wird alles aufgebaut.


Meldau, Tanja aus Nienhagen

Foto 1

Vor etwa 4 Jahren entdeckte ich das erste Mal bei uns im Ort ein Küchenfenster das mit einem Winterdorf geschmückt war und war total fasziniert davon. Ein paar Monate später kam eine Kollegin auf mich zu und fragte mich ob ich vom Dachboden ein paar Lichthäuser haben wollte, so bagann die Sammelleidenschaft. Von Jahr zu Jahr wurden es mehr Häuser und Figuren und seit unserem Umzug habe ich auch mehr Platz zum Bauen. Bisher habe ich jedes Jahr anders dekoriert. Ich lege als erstes immer eine Platte Styropor damit ich höher komme (wegen dem Fensterrahmen), danach habe ich dieses Jahr von hinten bis zur Mitte nochmal eine halbe Platte gelegt und nicht wie das letzte Jahr von Haus zu Haus unterschiedlich. danach werden probeweise die Häuser plaziert und die Schneematte, die Lichter dadrunter versteckt und Löcher in die Matte gerupft. Danach werden dann die Häuser endgültig platziert und die Figuren hinzu gestellt. Das sitzt meist aber nie beim ersten Mal, so das ich immer die Lacher auf meiner Seite habe, da ich mindestens zehn bis zwanzig mal am hin und herrennen bin damit auch alles da steht wo man alles gut überblicken kann. Da ich dieses Jahr noch später einiges hinzu gekauft habe kam das dann mehrfach vor. Die „Anbauentwürfe” für nächstes Jahr sind auch schon im Kopf vorhanden.


Mell, Sabine aus Hagen

Foto 1Foto 2

Hier sind ein paar Fotos mit denen wir am Wettbewerb mitmachen wollen. So haben wir es gebaut: Styroporplatten zugeschnitten und zusammengeklebt, Treppen geschnitten und aufgeklebt, Lichterketten und Häuser aufgestellt, Bäume, Brücken und einen Teich angeordnet, Schnee und Sterne gestreut und fertig war unser Klein-Kleckersdorf.


Metz, Veronika aus Starnberg

Foto 1

Anbei mein Foto meines Weihnachtsdorfs für den Fotowettbewerb.


Meyer, Dietlind aus Cuxhaven

Foto 1

Aus Holzbrettern und Holzfüßen wurde eine Konstruktion in 3 Etagen gebaut. Für die Beleuchtung wurden in die Bretter Löcher gebohrt und in diese von unten Lichterketten eingeführt. Dann wurde das Ganze mit Schneefilz und Pannesamt bespannt. Es ist für uns jedes Jahr eine Freude das Lichterdorf aufzubauen und die im Lichterglanz erstrahlende Stadt anzuschauen.


Meyer-Ketter, Sabine aus Kreuzau

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Hier ein Bild meiner Stadt. Ich habe Häuser, den Weihnachtsmarkt, Zäune, Bäume, Kutsche, Figuren geschenkt bekommen aber auch selbst gekauft. Es hat etwas gedauert bis ich sie so hatte wie auf dem Bild zu sehen ist. Aber es macht so einen großen Spaß, jeders Jahr aufs neue. Ich habe schon mit der 2. Stadt angefangen, die Häuser habe ich schon aber der letzte Schliff fehlt noch.


Michaelis, Susanne. aus Magdeburg

Foto 1

Hiermit möchte ich an Ihrem Fotowettbewerb zum Jahresende teilnehmen.

Es sind zwar erst bescheidene Anfänge und unser Weihnachtsdorf ist auf alle Fälle noch verbesserungs-und ausbaufähig. Doch aller Anfang prägt den Fortschritt und Ihre vielseitigen und schönen Erzeugnisse regen die Phantasie zusätzlich an.

Angefangen habe ich mit ein paar Häusern und der Kirche, die auch das Weihnachtslied „Stille Nacht” spielt. Mit meinen 77 Jahren fällt mir der Auf-und Abbau, sowie die Beleuchtung montieren schon schwer, so habe ich meinen Kindern mein kleines Dorf geschenkt, da ich auch ihr Interesse bemerkte und so an den Weihnachtstagen meine Freude daran habe. Vor allem, da nun die Erweiterung fortschreiten, und ich daran teilhaben kann.

Nun werden meine Schwiegertochter und dich noch sicher schöne Details bei Ihnen entdecken, darum wäre es schön, wenn sie uns einen Katalog zusenden würden.

Habe ein halbes Jahr Bautätigkeit (Fassadendämmung und alter Balkon ab, neuer viel größerer dran ) überstanden und freue mich auf das Frühjahr mit Lena und Walter, dem schönen roten Blumenkorb und dem bunten Salamander mit Schildkröte als Schmuck für meine Terrasse im 2. Stockwerk.

Danke für die schönen Hinweise auf die Zahl 13 früherer Jahre, kannte sie nicht, habe es interessiert vernommen.


Mitzkus, N.

Foto 1

Tannenbaum und Schneegestöber, Nikolaus und Kölner Dom, Weihnachtszeit, die ist nun wieder, es tanzen die Kinder und singen frohe Lieder.


mklingenm

Foto 1

Mocken, Peter aus Eschweiler

Foto 1Foto 2

Anbei schicken wir Ihnen 2 Bilder von unserem diesjährigen Landschaft Mein Mann Peter hat sie wieder liebevoll aufgebaut , hat einen ganzen Tag dafür gebraucht Dank Ihrer großen Auswahl kommt jedes Jahr etwas Neues hinzu , auch der Unterbau macht sich gut , Die Nachbarn kommen jedes Jahr und staunen über diese schöne Landschaft , Wir haben vor 25 Jahren mit 3 Häusern angefangen Wir sind einfach stolz auf unserer Landschaft.


Mohrmann, Brigitte aus Wörth

Foto 1Foto 2Foto 3

Moll aus Merzenich

Foto 1

Seit dem Jahr 1999 bin ich nun schon begeisterter Lichterhaus-Sammler und habe bis zum jetzigen Zeitpunkt 37 verschiedene Lichterhäuser und jede Menge Figuren gesammelt. Da es irgendwann zu eng in der Wohnung wurde, musste ich mir öfter schon etwas Neues einfallen lassen. Mittlerweile stelle ich alle meine Häuser in meinem Wintergarten auf. Jedes Jahr im Oktober baue ich mein Lichterhaus-Städtchen auf, wo es bis zum Februar bleibt.


Möller, Frank aus Düsseldorf

Foto 1

Hiermit sende ich ihnen „mein” schönstes Weihnachtsdorffoto 2012.


Monschang, C. aus Wegberg

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5

Ich sammele schon seit 10 Jahren Lichterhäuser und Figuren für mein Lichterdorf. Begonnen hat alles mit 3 Häusern und 6 Figuren. So wurde es zu meinem Weihnachtsritual. Jedes Jahr komme ich nach Langerwehe und lege mir wieder ein Haus oder eine Figur zu.

Mittlerweile bin ich bei 33 Häusern, ca. 150 Figuren und ca. 100 Bäumen. Da auch meine Aufbaufläche einmal begrenzt ist, tausche ich Häuser und Figuren immer wieder aus, so dass immer ein anderes Bild entsteht.

Meine Aufbaufläche ist 2 x 3 m groß. Auf 4 Böcke habe ich 6 Holzplatten gelegt wo ich die Beleuchtung drauf geschraubt habe. Dann habe ich ein dunkelgrünes Samtstretchtuch darüber gespannt und alles mit Kunstschnee bestreut (kann man gut wieder absaugen).

Der Berg ist heute aus Kunststoff. Habe ihn früher aus Felsenpapier gebastelt (man wird älter). An der Abschlußkante habe ich große Baumrinde gestellt, die man auch wunderbar als Berg nutzen kann.


Muders, Jutta aus Burbach

Foto 1

Im Anhang befindet sich ein Foto meines Lichterdorfes für den Fotowettbewerb.


Muires, Christiane aus Leverkusen

Foto 1

Gerne nehmen wir an Ihrem Wettbewerb teil. Unser Winter-Weihnachtsdorf ist unsere große Leidenschaft. Es wächst von Jahr zu Jahr, die Platte fing mit 60 x 100 cm an und ist nun auf 250 x 110 cm. Hoffentlich gefällt es Ihnen auch.


Müller aus Karsdorf

Foto 1Foto 2

Gern beteiligen wir uns an Ihrem Fotowettbewerb, „Mein schönstes Lichterdorf”. Anbei senden wir Ihnen gleich 2 Bilder. Wir dekorieren nämlich 2 Fenster. Einmal unser Lichterdorf mit Riesenrad, Pyramide, Karussell welche sich auch drehen und unsere Weihnachtsbahn die natürlich auch fährt. Das Riesenrad ist selbst gebaut und mit Lichteffekten ausgestattet.Wir haben dieses Jahr neue Gondeln gebaut und sogar goldfarbene Ketten angeklebt. Das zweite Fenster ist unser Weihnachtsmarkt auf dessen Mitte fährt eine kleine Bahn um den Weihnachtsbaum und die beiden kleinen Schneemänner links tanzen auf der Eisfläche im Kreis. Es macht jedes Jahr großen Spass unsere Fenster zu dekorieren und es kommt jedes Jahr immer wieder etwas Neues dazu.Wir haben jetzt schon wieder neue Vorstellungen fürs nächste Jahr.


Müller aus Ovelgönne

Foto 1

Anbei sende ich Ihnen unsere Weihnachtsstadt. Jedes Jahr kaufen wir uns auf dem Oldenburger Weihnachtsmarkt etwas dazu, so dass sie auch die nächsten Jahre noch weiter wachsen wird. Dieses Jahr haben wir es endlich geschafft aus Spanplatten eine Landschaft zu gestalten und sogar und HO-Eisenbahn konnten wir mit integrieren. Zur Zeit besteht sie aus 3 Stufen. Wir haben die Spanplatten weiß angemalt und dann mit Sprühkleber Deko-Schnee aufgetragen. Zum Teil liegen diese aber noch locker auf, so dass wir wohl im nächsten Jahr wieder etwas auffüllen müssen. Die Zwischenstufen haben wir mit Schneewatte gefüllt, auf welche wir noch etwas Deko-Schnee gesteut haben. Noch haben wir nicht alle Häuser beleuchtet, dass wollen wir dann im nächsten Jahr in Angriff nehmen. Ich hoffe Ihnen gefällt unsere Winterlandschaft.


Müller, Jürgen

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6

Sammeln nun schon seit über 10 Jahren und erweitern unser Dorf nach wie vor. Jedes Jahr, wenn es auf Weihnachten zugeht. wird es von uns liebevoll aufgestellt und verschönert unsere Vorweihnachtszeit. Schon der Aufbau an sich vermittelt ein angenehmes Gefühl und sorgt für Vorfreude bei der ganzen Familie. Nun aber steht ein größerer „Anbau” bevor, weshalb wir gerne am Wettbewerb teilnehmen. Vielleicht reichts ja für eine kleine Finanzspritze.


Müller, Petra

Foto 1

Vor ca. zwei Jahren erhielt ich durch eine gute Bekannte einen Katalog Ihrer Töpferei und fand sogleich großes Interesse, vor allem an Ihren Lichterdörfern mit den unendlich vielen Möglichkeiten. Zwischenzeitlich ist bereits ein nicht mehr allzu kleines Dorf entstanden. Aus einem Styropor-Block hat mir mein Mann liebenswerterweise eine wunderschöne Landschaft konstruiert, die er in diesem Jahr schon noch einmal vergrößern musste, u.a. ist die wunderschöne Dresdner Frauenkirche dazugekommen. Gestern fanden wir auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt an Ihrem Stand noch die Marien-Apotheke und ein paar zusätzliche beleuchtbare Laternen. So wächst unser Lichterdorf von Jahr zu Jahr immer ein bisschen mehr mit großer Liebe zum Detail und stets großer Freude, wenn das eine oder andere Häuschen oder neue Figuren dazukommen. In der Anlage übersende ich Ihnen heute ein Foto.


Müller, Ria aus Stolberg (Rhld.)

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5

Anbei übersende ich meinen „kreativen” Beitrag zum Fotowettbewerb mit dem Bildtitel „Zweifaller Weihnacht”, in der Hoffnung, dass auch mein „schönes Lichterdorf” in der Auswahl Berücksichtigung findet.


Müller, Rudolph aus Nürnberg

Foto 1Foto 2Foto 3

Mein Lichterdorf ist fast ausschließlich dekoriert mit Resten von meiner Modell- Eisenbahn-Geländerbau. Faller Mauerbauplatten, Wildgras von Heki, Islandmoos von Heki, außer einer Palmenholzschale als Berg für die Seiffener Kirche, dazu noch ein gehäkelter Baum von meiner Frau. So hat dieser Aufbau einen Platz auf unseren Wohnzimmer Schrank gefunden. Diese Gebäude gefallen uns sehr, vielleicht kann dieser zusammenstellung auch als Muster, oder Anregung für andere Sammler sein.


Mumot, Carina aus Voerde

Foto 1

Jedes Jahr aufs neue ist es etwas ganz besonderes unsere Weihnachtsstadt aufzubauen.Wir fiebern schon ab Oktober darauf hin sie endlich aufzubauen.Unser Sohn 2 Jahre alt kann es meistens nicht erwarten wenn wir die Kartons rein holen und er dann die Figuren und Häuser mit Mama auspacken darf, seine Augen leuchten wie Sterne. Jedes Jahr wird unsere Stadt größer und schöner. Ich baue selber den Vorbau aus Holz damit wir viel platz haben für unsere wunderschöne Stadt. Ein ganz besonderes Erlebnis zur vor Weihnachtszeit für die ganze Familie. Wir hoffen sehr das es ihnen gefällt.


Munk, Gerhard aus Pfinztal

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6Foto 7Foto 8

Im Jahre 2004 bahne wir mit den ersten Häuser aus Ihrem Hause angefangen. Da es damals noch keine Straßenbeleuchtung gab, entschieden wir uns für ein Produkt für Modelleisenbahnen, aus dem Hause Viessmann Maßstab 1:87. Die an einem kleinen Märklintrafo angeschlossen sind. Somit lässt sich auch die Helligkeit der Straßenlampen und der Häuser Dimmen. Mittlerweile sind es so viele Häuser und weiteres Zubehör geworden, dass nicht alles auf ein Bild passt. Als Unterlage verwenden wir eine Sperrholzplatte mit einer Länge von 2 x 0,6 Meter. Die Landschaftsgestaltung und den Unterbau, realisieren wir mit Styropor. Über das Styropor legen wir dann ein weißes Gartenvlies und formen die Übergänge. Darüber kommt dann der Kunstschnee (Winter-Snow) von FloraCraft. Zu guter letzt, kommen in die Schornsteine zusammen gedrehte Watte die den Rauch simulieren. Leider sind es ein paar Bilder geworden, wir hoffen dass Sie das (oder alle) schönste aussuchen.


Murach, Monika aus Essen

Foto 1Foto 2Foto 3

Seit vielen Jahen sammle ich nun Ihre Lichterhäuschen, meine „Stadt” wird allmählich zur „Großstadt”. Ich hänge mal drei Fotos vom letzten Jahr an, wie Sie erkennen können, reicht meine wirklich große Fensterbank schon lange nicht mehr. Die Anrichte muß schon lange mit bestückt werden. Nun habe ich auf dem Weihnachtsmarkt in Essen - wie in jedem Jahr - den aktuellen Prospekt mitgenommen und schwelge schon wieder in Gedanken beim „Erweitern” - mal sehen, was ich so schaffe. Wie Sie auch erkennen können, habe ich als „Baugrund” dunkelblauen Panesamt gewählt, ich finde, das passt genauso gut und ist nicht so „schneegebunden” wie weißer Grund. Über einen Gewimm würde ich mich sehr freuen, da noch das ein oder andere Teil bestimmt in meiner Stadt Platz finden wird.


Bankverbindung: IBAN DE66 3701 0050 0072 6495 06 • BIC PBNKDEFF • Postbank Köln

* Alle Preise incl. gesetzlicher MwSt. · Versandkostenpauschale 4,75 € · Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 80 € Warenwert
Streichpreise sind ehemalige Verkaufspreise · Die Ersparnis bezeichnet das Verhältnis aktueller zu ehemaliger Preis