Sternen
Service
Mein Konto
Merkzettel
Warenkorb
 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N  O  P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 

Oberle, Dino aus Mannheim

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Ich habe bereits vor ein paar Jahren mit dem Aufbau eines Weihnachtsdorfes begonnen. Es kam immer mehr dazu und inzwischen ist eine Landschaft von über 2m daraus geworden und es ist jedes Jahr eine Freude an Weihnachten die Landschaft aufzubauen und mit Ihren Neuheiten von Ihrem Weihnachtsmarktstand bei uns in der Stadt zu erweitern. Ich habe ein paar Bilder angefügt und hoffe bei Ihrem Fotowettbewerb eine Chance zu haben.


Oehlke, Anja aus Essen

Foto 1

Die Entscheidung welches Foto hat fast genauso lang gedauert, wie das Bauen. Die Landschaft besteht aus Styropor, Gips und Farbe. Im Hintergrund der Himmel mit kleinen LED Lämpchen. Das Bauen hat einige Zeit gekostet aber es ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Das ist ein kleiner Ausschnitt meiner Lichterstadt.


Oehmichen, J. aus Solms

Foto 1

Meine kleine Weihnachtsgeschichte von der Lichterstadt.

Es fing vor 11 Jahren an. Ich bekam ein Geschenk zu Weihnachten mit drei kleinen Fachwerk-Häusern, einer Kirche und einem Rathaus, dazu fünf Figuren und einen kleinen Tannenbaum.

Mittlerweile habe ich eine kleine Stadt geschaffen. Ich habe mir jedes Jahr ein bis zwei Häuser, Figuren, Bäume und Straßenlaternen dazu gekauft.

Dieses Jahr habe ich mich ganz besonders gefreut. Wie jedes Jahr fahre ich nach Erfurt und manchmal noch zusätzlich auf einen anderen Weihnachtsmarkt; z.B. dieses Jahr kam Aachen dazu.

Ich kaufte ein Haus und einen Weihnachtszug, dazu noch Kleinigkeiten. Leider fehlten mir am Ende 30 Euro. Ich wollte so gerne das Stadttor mit Beleuchtung kaufen, was ich total schön fand. Ich musste mich abfinden, dass ich es nicht kaufen kann, erst nächstes Jahr.

Ich wusste aber, dass mein Chef einen Tag später auch nach Erfurt fährt. Er kam aber leider zurück „ohne Erfolg”!

Nun kam unsere Weihnachtsfeier und was war das Geschenk von meinem Chef?

Es war das „Stadttor mit Beleuchtung”! Von meiner Tochter bekam ich die Straßenlaternen „Wien” geschenkt. Es kann niemand mitfühlen, der nicht auch eine kleine Lichterstadt besitzt.

Meine Freundin sagte zu meiner kleinen Stadt: „Es ist so schön, dass Weihnachten viel zu kurz ist, um es anzusehen”.

Und eins weiß ich heute schon, nächstes Jahr fahre ich wieder nach Erfurt, erweitere meine kleine Stadt und darauf freue ich mich jetzt schon.


Oettel, Gerd aus Lugau

Foto 1

Im Anhang mein Beitrag zum Wettbewerb.


Offermanns, Harald aus Würselen

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6

Anbei sende ich Euch unsere Weihnachtslandschaft. Im letzten Jahr haben wir begonnen unsere Häuser zu kaufen. In diesem Jahr haben wir unsere erste Weihnachtsstadt gebaut. Wir waren öfter in eurer Töpferei um unser Equipment zu vervollständigen. Dank kleiner und liebevoller Details, sei es das neu gekaufte Krippenpapier oder die liebvoll gestalteten Figuren, erwachte unsere Stadt zum leben. Wir würden uns freuen wenn ihr genauso begeistert von unserer Weihnachtslandschaft seit und evtl. ein Bild bei euch auf die Internetseite stellt.


Ohlenforst, Detlef aus Titz

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Das Lichterdorf hat bei uns schon seit vielen Jahren Tradition und die Weihnachtszeit ohne unser „Dörfchen” ist nicht vorstellbar. Wenn unser Dorf aufgebaut ist und der Tannenbaum steht, darf auch das Christkind kommen.


Omlor, Karin aus Hamm

Foto 1Foto 2

Anbei übersende ich Ihnen ein Foto meiner Weihnachtsstadt mit kleinem beleuchtetem Weihnachtsmarkt. Es ist alles beleuchtet auch die Tannenbäume an den Seiten. Ich baue die Stadt nach hinten erhöht auf, damit man auch von draußen es gut erkennen kann und werde nach innen immer etwas tiefer. Dann fülle ich das ganze mit Schneewatte aus, so meint man es wäre eine totale Winterlandschaft, wo alles im Schnee versinkt. Es macht immer sehr viel Freude das ganze zu gestalten.


Osenger, Hans-Jürgen

Foto 1

Möchten Euch ein Foto von unserem in diesem Jahr gebautem Weihnachtsdorf senden. Die Häuser stehen auf drei Styroporebenen die mit einer Schneematte überklebt worden ist. Eine preiswerte Lösung für kreative Gestaltung.


Oßwald, Sonja aus Monheim

Foto 1Foto 2

Wir haben den Tresen unserer Küche genutzt, um eine kleine Stadt aufzubauen, und uns zur Weihnachtszeit an einer schönen Dekoration zu erfreuen.

Zum Aufbau haben wir ein Podest gebaut und es mit Kunstschnee überzogen. Die Figuren und Häuser wurden mit Heißkleber befestigt und unterhalb des Podests eine indirekte Beleuchtung eingebaut.

Im ersten Bild ist eine Gesamtansicht der Stadt zu sehen. Im linken und „westlichen” Teil der Stadt ist ein kleinerer Marktplatz erkennbar, auf dem, umringt von der örtlichen Metzgerei und der Weinstube, u.a. ein Christbaumverkauf stattfindet.

Weiter östlich gibt es eine Strasse, welche den kleineren Marktplatz von der Ortsmitte trennt und auf der sich ein Schlitten- und Pferdegespann entgegenkommen. Die Strasse wird durch flanierende Fussgänger und allerlei Treiben gesäumt und ist im zweiten Bild als Detailausschnitt genauer dargestellt.

Weiter „östlich” schließt direkt der Kirch- und Gasthausplatz an. Vor der Kirche haben sich Nonnen und der Pfarrer mit Ministranten aufgestellt, um dem Gesang eines Knabenchors zu lauschen.

Noch weiter „östlich” befindet sich auf dem Platz zwischen Bäckerei und Gemüsehandlung ein Weihnachtsmarkt und ein kleiner Teich, auf dem sich Schlittschuhfahrer tummeln. Der Weihnachtsmarkt selbst beinhaltet Jahrmarktschaukel, Glühwein-, Zuckerbäcker-, gebrannte Mandeln- und Lebkuchen-Stand, sowie eine Kapelle am Pavillon und einen Obst- und Gemüse-Stand.

Weitere Detailfotos können auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt werden.


Osterrieder, Heinrich aus Obernzenn

Foto 1Foto 2Foto 3

Die drei Fotos sind Ausschnitteaus einer gesamt Anlage die aus einzelnen Bretter besteht in von der Größe 1,20 m x 0,30 m. Die untereinander ausgetauscht werden können und dadurch die Anlage erweitert werden kann oder je nach Jahreszeit angepasst wird. Bild Geburt Christ ist im Vordergrund die Krippe zu der alle Menschen eilen. Bild Weihnachtsmarkt ist ein Ausschnitt vom Weihnachtsmarkt mit einen Bachlauf. Bild Winter ist eine Winter Szene Gesamtanlage eingebaut wurde. Die Lichter sind alle 3 Volt LED Lichter mit 3 Volt und jede Platte ist ein eigener Stromkreis, dadurch die Bestellung der vielen Transformatoren.


Otte-Leonhardt aus Wiesbaden

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Wir sammeln seit vielen Jahren Ihre wunderbaren Häuser und Figuren und bauen jedes Jahr unsere Lichterstadt zum Advent und bis Ende Januar auf. Wir erfreuen uns täglich daran und haben mit Freude gelesen, dass es einen Fotowettbewerb gibt und deshalb möchten wir auch andere daran teilhaben lassen. Im Anhang senden wir unsere Stadt.


Otto, F. Karola aus Moers

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6Foto 7Foto 8Foto 9Foto 10

Ich möchte gerne an Ihren Fotowettbewerb teilnehmen. In der Anlage füge ich eine kleine Auswahl an Fotos von meiner Lichterstadt („Prömmel-City”, so haben sie meine Kinder genannt) bei. Aufgebaut ist die Stadt auf einem Brett von 100 x 100 cm, und das Ganze dann auf dem Untergestell einer alten Nähmaschine festgeschraubt. Die Anfänge der Keramikstadt liegen im Jahr 2002. Zunächst mit wenigen Häusern und Figuren auf einer alten Kommode. Von Jahr zu Jahr wurde die Stadt erweitert und der Platz auf der Kommode reichte nicht mehr aus. Seit 2009 mussten wir auf die „Nähmaschine” ausweichen. Damit nicht nur alles Keramik war, habe ich auch einige echte Bäume (Zweige aus einer Hainbuchenhecke) untergebracht. Die Straßenlaternen - einige hatten schon ihren Geist aufgegeben - wurden in diesem Jahr von mir und meinem Mann alle auf LED umgestellt. Das war eine schöne aber auch zeitaufwendige Arbeit. Wir sind aber mit unserem Werk zu frieden. Ich hoffe, Ihnen gefallen die Bilder. Dann viel Spaß beim Anschauen.


Otto, Jens aus Neukirchen

Foto 1Foto 2

Wie jedes Jahr, freuten wir uns auch heuer wieder, unser Lichterdorf aufzubauen. Da wir gerade einen Dackelwelpen zu uns genommen haben, mußte auch Sicherheitsgründen der Aufbau etwas kleiner ausfallen. Daher sehen Sie hier leider nur ein „verkleinertes Dorfleben”. Wir haben auch dieses Jahr Ihren Stand am Zwickauer Weihnachtsmarkt genutzt, um noch ein paar Kleinigkeiten hinzuzufügen sowie Anregungen für das kommende Jahr zu sammeln. Es war hier wieder sehr interessant, wie viel begeisterte Sammler Ihre Töpferkunst doch hat.


Overdevest aus RS Leens (Groningen)

Foto 1Foto 2

Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch, Ich hoffe, Sie genießen meine Traumdorf so schön wie ich es tue. Ein Freund war sehr nett, und hat die Hintergründe gemacht: 1 Hintergrund der Berge und ein Hintergrund eines dunklen Wald. Mein Mann hat der Berge gemacht. Die Häuser, Wagen, Stände, konnen darauf gesetzt werden. Leider ist der Schnee-vlies zu dick: die Puppen können nicht einfach stehen bleiben. Ich kaufte meine Traumdorf auf Weihnachtsmärkten und in Ihrem Geschäft in Langerwehe. Ich hoffe, die Bilder sind gut. Danke. Hoffentlich komme ich nächstes Jahr und sehen wir uns wieder.


Bankverbindung: IBAN DE66 3701 0050 0072 6495 06 • BIC PBNKDEFF • Postbank Köln

* Alle Preise incl. gesetzlicher MwSt. · Versandkostenpauschale 4,75 € · Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 80 € Warenwert
Streichpreise sind ehemalige Verkaufspreise · Die Ersparnis bezeichnet das Verhältnis aktueller zu ehemaliger Preis