Sternen
Service
Mein Konto
Merkzettel
Warenkorb
 A   B   C   D   E   F  G  H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 

Gargulak, Brigitte aus Mühlheim am Main

Foto 1Foto 2Foto 3

Ich habe mich aus Platzgründen auf den Bau eines Adventsmarktes spezialisiert und der erstrahlt dieses Jahr dank der kleinen Lichterketten dieses Jahr das erste Mal im Lichterglanz. Hier einige Einblicke ins diesjährige Geschehen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihnen eines der Bilder gut genug erscheinen würde, es beim Wettbewerb teilnehmen oder zumindest veröffentlichen zu lassen.


Gehle, Katrin aus Zwickau

Foto 1

Hier ist unser Beitrag zum Fotowettbewerb. Wir sind totale Fans der Lichterhäuser und Figuren geworden und jedes Jahr kommen neue Sachen bei unserer Lichterstadt dazu. Plattform und Hügel hat mein Mann selbst gebaut aus großen Styropor-Blöcken, die er individuell bearbeitet hat. Darauf kam eine Schicht Lavelan, mittels Heißluftpistole aufgebracht, was wie Schnee aussieht und auch schnell trocknet. Lavelan ist eine Baumwollbeschichtung, mit der man Wände und Decken verschönern kann. Wir hatten etwas übrig, und heute erfüllt es für solche Basteleien einen guten Zweck.


Georgi, Ursula

Foto 1

Gerres, Vera aus Euskirchen

Foto 1Foto 2Foto 3

Im Anhang unsere Fotos zum Gewinnspiel.


Gerrlich, Gitta aus Horn-Bad Meinberg

Foto 1Foto 2

Anbei senden wir Ihnen unser Bild von unserer Winterlandschaft, einmal etwas heller und eins etwas dunkler mit mehr Licht. Unsere Landschaft ist größer, aber leider bekommen wir nicht die ganze Landschaft auf das Bild drauf. Tipps: Habe mir für meine Landschaft einen Unterboden aus Sperrholz gebaut, die Füße hierfür sind mit Schraubgewinden versehen, so dass ich es jedes Jahr wieder abbauen kann und im nächsten Jahr wieder verwenden und leicht aufbauen kann. Die Lampen befestige ich immer mit Gummibändern am Podest, so dass diese nicht umfallen können. Ansonsten haben wir immer viel Freude mit unserer Landschaft.


Gersdorff, Regina aus Berlin

Foto 1Foto 2

Mein Dorf, das ich seit ca. 2005 habe, erfreut jedes Jahr vorrübergehende Passanten.

Da ich Spaß am Dekorieren habe und Hochparterre wohne, ist ab dem 25. November bis ca. dem 10. Januar in meinem Fenster aktion.

Mal mit einem Berg in der Mitte, mal an der Seite, diesmal ohne Tor und ziemlich flach gehalten, dafür aber mit der Seiffener Kirche.

Allerdings ist die Eisenbahn nur eine Stunde am Tag geöffnet, weil ich Angst habe, dass der Motor den Geist aufgibt. Ich selber sehe leider nur Kabel, Steckdosen, Füße von Ständern und Styropor, aber das ist es mir wert.

Des Abends blitzt es öfters, leider habe ich aber noch nie ein Bild gesehen, nur meine eigenen. Und leider spiegelt sich Tags wie Abends das Gegenüber auf den Bildern, aber ich glaube, man kann genug erkennen.


Gieth, Eva aus Leverkusen

Foto 1

Wenn Mondlicht auf schneebedeckte Hügel scheint, dann ist Weihnachten nicht mehr weit. Mehrere unterschiedlich groß gebrochene Styroporplatten geben den hügeligen Untergrund der Lichterstadt. Der künstliche Schnee vergilbte nach einem Jahr und wurde mit weißer Binderfarbe aufgefrischt.


Glock, Annemarie aus Speyer

Foto 1Foto 2Foto 3

Mit Ytong-Steinen in verschiedenen Höhen wurde hier eine Stadt platziert. Dadurch sind die Häuser auch von außen gut zu sehen. In der Stadt herrscht einiges Treiben. Auch wieder mit Ytong-Steinen in verschiedenen Höhen und Schneewatte, die sich sehr gut eignet um Kabel zu verdecken.Alle 3 Bilder geben eigentlich ein ganzes Ensemble. 2 Fenster und in der Mitte auf einem Schrank die Berge. Aus Hasendraht und Gips habe ich eine Berglandschaft modelliert. Mit Schieferplatten, die es ermöglichen Häuser in die Berge zu platzieren.


Gneiding, Reinhold aus Friedrichshafen

Foto 1Foto 2

Wir bauen unsere kleine Lichterstadt hier am Bodensee auf dem Balkon auf, installieren die Beleuchtung und lassen das Ganze dann vom Winterwetter dekorieren.


Gohr, Fritz und Lieselotte

Foto 1

Jedes Jahr erfreuen wir uns in der Advents-und Weihnachtszeit an unserem wunderschönen Lichterdorf. In der oft so hektischen Zeit strahlt das Dorf eine wohltuende Ruhe und Festlichkeit aus. Angefangen haben wir mit 4 Häuschen, die auf Ihrem kleinen Podest aufgebaut waren und auch schon recht hübsch anzusehen waren. Inzwischen hat sich unser Dorf aber vergrößert und ist schon zu einer kleinen Stadt angewachsen, und das Podest wurde zu klein, aber ein größeres wurde vor einigen Jahren noch nicht in Ihrem Katalog angeboten. Aber wir wussten Rat. Im Baumarkt kauften wir eine weiße Styropurplatte, Größe 50 x 100 cm, die nur 1 Euro gekostet hat. Darauf stellten wir das kleine Podest, und dann hatten wir auch noch genügend Platz, um zusätzliche Häuschen aufzustellen und mit weiteren Figürchen die kleine Stadt zu beleben. Wir würden uns freuen, wenn Ihnen unsere Lichterstadt gefällt.


Göttsche, Frank

Foto 1Foto 2

Seit 7 Jahren bin ich ein begeisterter Sammler der Lichthäuser. Auf dem Essener Weihnachtsmarkt ist ein Stand der Töpferei Langerwehe. Jedes Jahr machen wir zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes einen Familienausflug um ein Lichthaus oder etwas anderes Schönes zu erstehen. Sobald wir nach Hause kommen beschließen wir im Familienrat wo unsere Neuanschaffungen am besten platziert werden können. So wächst unsere Lichterstadt Jahr um Jahr weiter.


Graalmann, Edith aus Filsum

Foto 1Foto 2Foto 3

Ich sende Ihnen Fotos meiner Lichterstadt. Vor ca. zehn Jahren bin ich mit drei Häusern angefangen. Jedes Jahr kamen weitere dazu. Begonnen hat das ganze auf einem kleinen Beistelltisch. Jetzt hat der Tisch eine Länge von 2,40m x 1,30m. Durch die Berge, die ich eingebaut habe, konnte ich dann noch mehr Platz gewinnen. Es sind jetzt ca. 30 Häuser und über hundert Figuren in der Stadt. Um die Weihnachtsstadt aufzubauen, wird ein ganzer Tag benötigt. Schon allein das Verlegen der Kabel für die Beleuchtung nimmt einige Zeit in Anspruch. Die Stadt wird zum 1. Advent aufgebaut und bleibt meistens bis Ende Januar stehen.


Grabski, Marion aus Cuxhaven

Foto 1

Bei dem Aufbau unserer Lichterstadt, die sich über zwei Fensterbänke mit einer Gesamtbreite von 3,60 m erstreckt, hat mein Mann 4 Holzrahmen aus einer Rechteckleiste hergestellt, die er beim Aufbau miteinander verschraubt. Diese Rahmen hat er von unten mit Sperrholzplatten verschlossen. Oben dienen ebenfalls Sperrholzplatten als Auflage für die Häuser und Figuren. Die beiden Hügel für die Frauenkirche und das Rathaus sind aus Holz und Gips modelliert, wie es auch bei Modelleisenbahnern praktiziert wird. Die gesamte elektrische Verkabelung befindet sich innerhalb des Holzrahmens und ist somit unsichtbar. In die kleinen Marktstände hat er mit kleinen Miniaturbirnen ausgestattet. Bei Dunkelheit sieht dieses sehr schön aus.


Grabski, Marion aus Cuxhaven

Foto 1

Bei dem Aufbau unserer Lichterstadt, die sich über zwei Fensterbänke mit einer Gesamtbreite von 3,60 m erstreckt, habe ich 4 Holzrahmen aus einer Rechteckleiste hergestellt, die beim Aufbau miteinander verschraubt werden. Diese sind von unten mit Sperrholzplatten verschlossen. Oben dienen ebenfalls Sperrholzplatten als Auflage für die 12 Häuser und die Figuren. Die beiden Hügel für die Frauenkirche und das Rathaus sind aus Holzstücken und Gips modelliert, wie es auch bei Modelleisenbahnen praktiziert wird. Die gesamte elektrische Verdrahtung befindet sich innerhalb des Holzrahmens und ist somit unsichtbar. Die kleinen Marktstände habe ich selber mit kleinen Miniaturlämpchen ausgestattet, was in der Dunkelheit seinen besonderen Reiz hat.


Graf

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6

Graf aus Kneitlingen

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6

Als Nachtrag sende ich Ihnen die beleuchtete Stadt.


Grau, Dorothea aus Weilerswist

Foto 1Foto 2

Anbei zwei Fotos von meinem kleinen, aber feinen Lichterdorf, das in 2 „Etagen” auf unserem Kachelofen steht. Ich freue mich jeden Tag daran, besonders wenn es abends beleuchtet ist. Diese kann ich mit Hilfe einer Fernsteuerung einschalten. Auf dem kleinen Foto ist „mein” kleiner Marktplatz zwischen Bahnhof und Kramerladen.


Griesbeck

Foto 1

Unser Weihnachts-Winterdorf fasziniert Groß und Klein und verzaubert einfach jeden. Auch wenn Weihnachten draußen kein Schnee liegt im Weihnachts-Winterdorf ist immer Schnee und keiner muss frieren.


Grönebaum, Peter aus Essen

Foto 1

Hier ist mein aufgebautes Dorf. Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals für die kompetente und freundliche Beratung bei unserem persönlichen Besuch bei Ihnen bedanken. Ich habe mein komplettieres Dorf nunmehr auf 4 Etagen gebaut: Vor der Heizung das „alte” Dorf inkl. neuem Weihnachtsmarkt, dahinter - auf der Heizung - ein paar neu erworbene Tannenbäume und auf der Fensterbank dann Figuren und dahinter die neuen Podeste mit Kirche, Waldhaus und Mühle. Alles in Allem, genau so, wie ich es mir immer erträumt hatte. Die paar Kleinigkeiten, die noch fehlen, werden dann im nächsten Jahr dazu gekauft.


Groth, Ilona aus Mannheim

Foto 1

Auch dieses Jahr fand kein Weihnachtsbaum Einkehr in unsere Stube. Meine Häuser wollten wie letztes Jahr endlich an die frische Luft und im Lichterglanz erstrahlen. Im letzten Jahr noch ohne Schnee, doch dieses Jahr auf einem Schneepodest. Eine Erweiterung ermöglichte, dass fast alle Häuser ihren Platz fanden. Bäume, Figurengruppen und andere Einzelteile fanden ihren Platz im Schnee. Jeden Abend leuchtet nun die Stadt wenn es draußen dunkel wird und wir freuen uns, dass alles im Licht erstrahlt. Für nächstes Jahr ist noch eine Erweiterung geplant, da noch ein paar neue Häuser hinzugekommen sind, die auch ihren Platz benötigen. Ich hoffe Ihnen gefällt mein kleines Dorf, wie uns und unseren Besuchern.


Grothe, Monika aus Mutterstadt

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6Foto 7Foto 8Foto 9Foto 10Foto 11Foto 12Foto 13

Habe die ganze Landschaft mit Holz unterbaut damit es bergig wird. Und ich habe ein cremefarbenes Spannbetttuch darüber gezogen damit es eine Winterlandschaft wird.


Grützmacher, Gerhard aus Remscheid

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6Foto 7Foto 8Foto 9

Als Anlage sende ich Ihnen einige Fotos zu meinem Lichterdorf, was ich schon über mehrere Jahre immer wieder vervollständige.


Gudd, Thomas aus Wiesbaden

Foto 1

Im Anhang ist eine Landschaft mit Ihren Häusern. Ich habe eine alte Eisenbahnplatte zur Schneelandschaft umgestaltet, der Berg ist mit Modelierpappe, Kleister und Natursteinen entstanden. Ein Podest aus Ihrem Zubehör ist auch verwendet worden, damit die Haüser sich in der Höhe Unterscheiden wurden Styropor Unterlagen eingesetzt. Die Häuser sind mit Ihrem Lichtzubehör verkabelt und leuchten Abends sehr schön, die Birnen sind zum Teil mit Farbe abgedunkelt, so entsteht ein guter Lichteffekt.


Gundacker, Hartmut aus Schopp

Foto 1

Vor ein paar Jahren fing es an. Ein geschenktes Haus, und die Leidenschaft für die Lichterstadt war geboren. Jedes Jahr vor der Weihnachtszeit wir der neuste Katalog durchforstet. Auf Weihnachtsmärkten nach einem Stand der Töpferei-Langerwehe gefahndet. Da ich auch der Modellbahnzunft angehöre macht sich dies beim Bau unseres kleinen Winterdorfs bezahlt. Jetzt ist die Weihnachtszeit fast zu Ende und wir freuen uns auf die kommende.


Günther, Elvira aus Köln

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4

Anbei sende ich Ihnen Fotos meiner Lichterstadt. Da ich gerne dekoriere, macht es mir immer wieder Spaß, wenn die Weihnachtszeit kommt und somit die „Schmückzeit” startet. Bevor alles richtig platziert ist, probiere ich so lange mit dem Umstellen, bis es mir gefällt.


Güntner, Gerhard

Foto 1Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Foto 6

Hier mein Bild für den Fotowettbewerb. Ich baue jedes Jahr nach Lust, Laune und Stimmung. Hier ein kleiner Ausschnitt meines Weihnachtsdorfes 2012 - das jedes Jahr im Details reicher und schöner wird, heuer – dank der Töpferei Langerwehe.


Bankverbindung: IBAN DE66 3701 0050 0072 6495 06 • BIC PBNKDEFF • Postbank Köln

* Alle Preise incl. gesetzlicher MwSt. · Versandkostenpauschale 4,75 € · Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 80 € Warenwert
Streichpreise sind ehemalige Verkaufspreise · Die Ersparnis bezeichnet das Verhältnis aktueller zu ehemaliger Preis